Rechtsanwaltsfachangestellte/r - ein toller Beruf ...

Rechtsanwaltsfachangestellte/r - ein toller Beruf

... das wissen leider viel zu wenige.

Längst sind die Angestellten des Rechtsanwalts nicht mehr nur seine "Gehilfen". Rechtsanwaltsfachangestellte arbeiten selbstständig und haben viele, abwechslungsreiche und auch sehr verantwortungsvolle Aufgaben. Nach dem Abschluss der dreijährigen Ausbildung sind die Berufsaussichten auch in Berlin sehr gut. Es gibt jedes Jahr weit mehr freie Stellen als Absolventen. Fertig ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte können sich ihren Arbeitsplatz also tatsächlich aussuchen: Voll- oder Teilzeit, feste oder variable Arbeitszeiten, Teamarbeit oder als Allesalleinkönner/in - in diesem Beruf ist alles möglich. 

Wer nach einigen Jahren Tätigkeit als Rechtsanwaltsfachangestellte noch mehr wissen und können möchte, kann sich in einem berufsbegleitenden Studium dann auch noch zur "Rechtsfachwirt/in" fortbilden.

Informationen zur Ausbildung (für Ausbilder und Auszubildende) bietet die Rechtsanwaltskammer Berlin, im Netz. Zum Aussuchen: etwas förmlich, oder mit einem Minivideo.

Übrigens: die praktische Ausbildung beginnt in Berlin jeweils am 1. Februar und 1. August. Die Berufsschule (Hans-Litten-Schule) beginnt den theoretischen Unterricht jeweils etwas zeitversetzt. Bewerbungen sind jederzeit möglich. Auch in meinem Büro.